• cajaschoepf

DAS ERSTE SNOW & SAFETY WINTERCAMP BY KELLERSPORTS

Skifahren, insbesondere Freeriden und Skitourengehen sind natürlich in erster Linie Spaß, unvergessliche Gipfelerlebnisse und endlose Abfahrten im unberührtem Gelände. Und ja, dies sei jedem vergönnt. Aber, und das hat dieser Winter und auch die letzten Tage wieder gezeigt kann dieser Spaß auch schnell zum tödlichem Ernst werden. Immer mehr Menschen folgen dem Skitouren-Hype. Gesichertes Gelände hinter sich lassen und auf eigene Faust unverspurtes, weißes Gold aufstöbern. Doch leider beschäftigen sich nur Wenige wirklich auch intensiv mit Themen wie Lawinenkunde oder der im Ernstfall lebensrettenden Kameradenrettung. Lawinenkunde ist eine Wissenschaft für sich und es bedarf viel Wissen und Erfahrung die Schnee- und Lawinenlage richtig einschätzen zu können. Was wirklich jeder schnell (zumindest die Basics) lernen kann, um im Notfall vielleicht das Schlimmste zu vermeiden ist die Kameradenrettung. Wann gebe ich den Notruf ab? Auf was achte ich bei der Grob- und Feinsuche? Was ist die Grob- und Feinsuche? Wie benutze ich mein LVS (Lawinen-Verschütteten-Such) - Gerät? Wie funktionieren Sonde und Schaufel? Auf was achte ich beim Sondieren? Wie schaufel ich jemand am schnellsten aus? Etc., Etc., Etc.?


MORE THAN JUST A SKIDAY Beim ersten Kellersports Snow & Safety Wintercamp ging es nicht nur darum, eine unvergessliche Skitour zu machen. Es ging darum, den Teilnehmern ein nachhaltiges Erlebnis zu bereiten und sie unter der Expertise von BergführerInnen für das Thema Lawinenkunde zu sensibilisieren. Das dreitägige Camp hat in den Kitzbüheler Bergen im wunderschönen Lebenberg Schlosshotel stattgefunden. Jeder Teilnehmer konnte sich mit Testmaterial von hochwertigen Outdoor Brands wie von meinem Partner adidas TERREX aber auch von Patagonia, Dynafit, Salewa, Mammut, PeakPerformance, Schöffel, Houdini und The North Face ausstatten und somit die brandneuen Produkte testen. Tag 1 hat in erster Linie dazu gedient gemeinsam mit den Bergführern Toni Moßhammer und Christian Hechenberger von der Alpinschule Rock'n'Roll die Grob- und Feinsuche zu üben. Jeder Teilnehmer musste einmal selbst ran, um mit dem LVS-Gerät ein sicheres Handling zu lernen. Zusätzlich durfte jeder mal spüren, wie es sich anfühlt, mit der Sonde eine Person zu ertasten. Zuletzt wurde dann noch das schaufeln geübt: auch hier gibt es ein paar sehr wichtige und lebensrettende Aspekte zu beachten.

SIDE EVENTS Abseits vom Schnee durften Nadine Wallner, Roman Rohrmoser, Lena Stoffel und ich für Unterhaltung sorgen. Von der zweifachen Freeride Worldtour Gewinnerin und Bergführerin Nadine Wallner gab es einen Vortrag zur Lawinenkunde und den Basics der Skitouren Ausrüstung. Außerdem hat am Samstag Abend ein Filmabend mit vier verschiedenen Filmen - lustig bis lehrreich - stattgefunden. Lena Stoffel hat den tiefgründigen und auf die Gletscherschmelze sensibilisierenden Film "Vanishing Lines" von ihrem Partner Patagonia vorgestellt. Roman Rohrmoser zeigte seinen eigenen Film "Timeout". Thema ist die Zeit, als Corona die berühmte Touristendestination und Roman's Heimat das Zillertal zu Ruhe und Stillstand zwang. Nadine Wallner präsentierte ihren Film "Game On - CANNELLONI zum Frühstück". Für mich war es natürlich ein absolutes Highlight meinen Film "7 Summits of Bavaria" das erste mal im kleinen Kreise aber öffentlich vorzuführen. Eine kleine Exklusivpremiere sozusagen. Zum krönenden Abschluss gab es Sonntag früh noch eine Yoga Session mit der amtierenden Miss Alpin - Sophia Karwann.



SUNNY SUNDAY SKITOUR

Am Sonntag hieß es dann endlich Felle aufziehen, um gemeinsam mit den Tourenski einen Gipfel zu erklimmen. Aufgeteilt in zwei Gruppen, begleitet von BergführerInnen ging es dann auf den Gaisberg. Fast schon frühlingshafte Bedingungen ließen uns schwitzen und den Schnee nass und schwer werden. Aber auf die Kitzbüheler Bergführer ist Verlass - die Abfahrt war noch pulvrig und somit der krönende Abschluss eines rundum gelungenen Wochenendes.

Danke an das Team von Kellersports und alle Teilnehmer. Danke an das Team vom Lebenberg Schlosshotel für das wirklich sehr leckere Essen und der rundum Wohlfühl-Atmosphäre. Und tausend dank, dass ihr mir meine vergessenen Handschuhe nachschickt, toller Service.(-:

Es war wirklich ein unvergessliches Wochenende und ich bin gerne wieder dabei.


Happy Week


Eure Caja


Danke Schorsch (www.oureaproductions.com) für die tollen Bilder.



227 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen